logo schule

Das neue Schuljahr hat begonnen.

Die neuen Erstklässler gewöhnen sich an den Hortalltag. Die Kinder erfahren, wie man sich beim Feueralarm verhält. Freundschaften werden geschlossen. 

An unserem hausaufgabenfreien Tag nutzten wir das schöne Wetter um einen Naturspaziergang zu machen. Schwerpunkt war das Thema den Unterschied zwischen einem Walnussbaum und einer Kastanie zu erkennen. Genauer wurden die Blätter, die Rinde und die Früchte der Bäume betrachtet. Viel Freude bereitete den Kindern wenn sie Kastanien oder Walnüsse entdeckten. Diese wanderten sofort in den mitgenommenen Korb.

Auch konnten die Kinder die Unterschiede der Baumrinden erkennen, indem sie mit einem Papier die Rinde des jeweiligen Baumes abpausten. Dabei erfuhren sie, dass die Rinde der Walnuss sich im Laufe der Zeit verändert. Je älter der Baum ist um so unebener wird die Borke.

Anhand von Fotos konnten die Kinder die Unterschiede von der Walnuss und der Kastanie zuordnen. Mit Hilfe eines Tablets konnten die Kinder ein Memory spielen um die Unterschiede von einer Walnuss und Kastanie zu erkennen. Auch ein leckerer Walnusskuchen wurde von den Kindern für den Nachtisch gebacken.

 An unserem diesjährigen Wandertag, dem Vinztag fuhren wir mit dem Bus nach Dettelbach. Dort bekamen wir eine kleine Stadtführung von Frau Simone Wiehl. Nach dem Gottesdienst liefen wir dann an den Main. Dort wartete schon das Mittagessen auf uns. Danach hatten wir noch viel Zeit an dem Spielplatz dort zu spielen und die schönen Aktionen zu erkunden. Nach dem erlebnisreichen Tag wurden wir wieder vom Bus abgeholt. Dort angekommen konnten die Kinder im Innenhof noch spielen, bis sie von ihren Eltern abgeholt wurden.

 Außerdem nutzten wir das schöne Wetter im Herbst und besuchten mit den Kindern die verschiedenen Spielplätze in Grombühl. Besonders viel Freude hatte eine Kleingruppe der Gruppe 33 und 38 beim Besuch des Bauernhofes in Kleinrinderfeld.

­