logo caritas

- Das Mainfrankentheater zu Gast am Vinzentinum –

 

Tierischen Besuch bekamen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-6 am Dienstag vor den Weihnachtsferien.

Mit ihrem Stück „Das letzte Schaf“ machten die Theaterpädagoginnen des Mainfranken Theater Würzburg die Turnhalle zur Bühne. Zwei Schafe, auf der Suche nach ihren Hirten - eine minimal ausstaffierte Inszenierung, mit maximaler Wirkung auf das begeisterte Publikum. Julia Baukus und Isabella Szendzielorz gelang es, die Weihnachtsgeschichte auf ganz besondere Weise den Kindern lebendig zu machen.

Ein Wandertag zum neugeborenen Kind wird im Spielstück zum Chaos, als eines der Schafe plötzlich verschwindet. Als kurz darauf noch der Wolf die Bühne betritt, ist der Tumult perfekt. Letztlich ging aber alles gut aus, Weihnachten konnte kommen. Insgesamt überwogen heitere Szenen und der Witz der beiden Schafe.

Eine kleine Botschaft konnten die begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer am Schluss mitnehmen:

Zusammenhalten, so geht Vieles leichter. Nicht nur in der Herde, sondern auch in der Schulfamilie am Vinz!

­