logo schule

Bericht über die Tagesausflüge der Gruppe 33 in der Zeit vom 13. Mai 2021 bis 16. Mai 2021

 

Donnerstag, 13. Mai 2021

Aufgrund von Corona konnten wir leider nicht in der Jugendherberge Burg Rothenfels schlafen wie wir es eigentlich vor hatten. Somit planten wir jeden Tag einen anderen Ausflug.

Der Tag startete mit einem Corona - Schnelltest. Danach frühstückten wir gemeinsam und jedes Kind stellte sich die Brotzeit für den Tag zusammen.

Im Vinzbus ging es los zum ersten Ausflug nach Burg Rothenfels. Dort machten wir eine Wanderung durch einen Waldlehrpfad. Die Kinder lernten verschiedene Bäume kennen. Mit Papier und Wachsmalkreiden pausten die Kinder die Rinden der Bäume ab. Auf einem Spielplatz machten wir Essenspause und spielten.

 Danach liefen wir an eine Weide wo Wasserbüffel und Pferde weideten. Die gefielen uns sehr gut und wir nahmen uns viel Zeit sie zu beobachten. Auf dem Rückweg kamen wir noch an Alpacas vorbei. Zum Glück war der Besitzer der Tiere da und wir hatten viele Fragen an ihn. Müde und mit Schmerzen an den Füßen fuhren wir am Nachmittag wieder ins Vinzentinum. Zum Abendessen gab es eine Hühnersuppe mit Nudeln und Pfannkuchen mit Apfelmus.

 

Freitag, 14. Mai 2021

Am zweiten Tag besuchten wir den Wildpark und Wasserspielplatz in Heigenbrücken. Nach dem Frühstück und Brotzeit richten ging es los. Nach einer Stunde Fahrtzeit kamen wir an. Mit Wildfutter in der Hand hatten die Kinder die Möglichkeit die Tiere zu füttern. Diese waren sehr zutraulich und ließen sich streicheln. Besonders interessant war es, das Geweih der Hirsche zu betrachten und zu fühlen.  Wir beobachteten auch wie eine Wildschweinmutter ihre Kinder erzieht. Sie biss ihr Junges! Die Kinder waren entsetzt!

 Am Wasserspielplatz tobten sich die Kinder aus. Natürlich blieb es nicht aus, dass eine Hose oder ein Schuh nass wurde. Gegen Mittag machten wir gemeinsam Brotzeit. Danach war noch einmal freies Spielen im Gelände. Die Kinder verbrachten die Zeit mit einem sehr zutraulichen Hirschen. Dieser verspeiste Unmengen an Schilf, welches die Kinder ihm gaben. Als Zwischenmahlzeit gab es dann für die Kinder Pommes mit Ketchup und Eis.

 Schweren Herzens verabschiedeten sich die Kinder von den Tieren. Die Zeit drängte, da wir noch das Abendessen vorbereiten mussten. Währenddessen spielten die Kinder in der Gruppe. Zum Abschluss des Tages aßen wir eine leckere Lasagne. Der Tag war wieder im Nu vergangen. Um 18:00 Uhr gingen alle müde und glücklich nach Hause.

 

Samstag, 15.Mai 2021

Heute war ein freudiger Tag, da die Kinder im Vinzentinum übernachten durften. Mit Schlafsack, Matratze und Gepäck kamen die Kinder im Hort an. Aufgeregt gingen sie in ihrem Schlafraum. Wegen Corona, durften immer nur zwei Kinder in einem Raum schlafen. Die Aufteilung haben die Kinder selbst organisiert und ihr Schlaflager alleine gerichtet. Nocheinmal mussten wir alle einen Schnelltest machen, bevor wir frühstücken konnten.

 Nach dem Frühstück gestalteten wir unsere Portfoliomappe zum Thema Bäume. In einem Steckbrief lernten wir die Pflanzenfamilie, die Größe und das Alter und die Besonderheiten der Bäume kennen.

Zum Beispiel erfuhren wir, dass

- die Lärche der einzige Nadelbaum ist, welcher im Winter ihre „Blätter“ abwirft.

- die Eiche bietet den Tieren (Wildschweine, Eichhörnchen) im Winter Nahrung und einen Lebensraum für über 250 verschiedene Tiere.

- die Linde als Tee bei Erkältung hilft usw.

 

Unser heutiges Ausflugsziel war der Wildpark in Bad Mergentheim. Da es schon Mittag war, aßen wir erstmal am Kiosk Currywurst und Pommes. Gestärkt ging unser Rundgang los. (Ein kurzer Schauer zwang uns gleich mal zum Unterstellen. Die Tiere gefielen uns alle sehr gut und wir hatten viel Freude daran, sie zu beoachten. Besonderen Eindruck auf uns machten die Eulen, weil sie ihren Kopf so weit umdrehen konnten und die großen Braunbären.

Der große Spielplatz lud zum Spielen und Klettern ein. Der mitgebrachte Kuchen schmeckte nach so viel Toben natürlich lecker. Am späten Nachmittag fuhren wir zurück nach Würzburg. Im Garten von Frau Landeck erwartete uns schon ein Lagerfeuer. Mit Stockbrot braten, Bratwurst essen, Limo trinken, Fangspielen und Singen verbrachten wir den Abend am Lagerfeuer.

Zu später Stunde schauten wir noch einen Film. Müde fuhren wir dann nachts ins Vinzentinum und legten uns in unsere vorbereitete Lager.

 

Sonntag, 16. Mai 2021

Schon um 5:30 Uhr waren die ersten Kinder wach. Fröhliches Gekicher ließen die anderen auch nicht mehr lange schlafen. Gegen 6:30 Uhr waren dann alle auf und wir rollten Schlafsäcke, Matratzen wieder zusammen und räumten auf. Zum Abschluss gab es ein richtig leckeres Frühstück: Apfelkräpfchen, Smacks, Nutellasemmeln und Wasser.

 Danach gestalteten wir unsere Waldmappe weiter. Den restlichen Vormittag hatten wir Zeit zum Freispiel im Innenhof und in der Gruppe verschiedene Kreisspiele zu spielen, wie zum Beispiel:

- jedes Kind bekam eine Postkarte mit einem Motiv zum Thema Wald. Wir besprachen wie die einzelnen Motive zueinander stehen.

- ein Spiel wo das Kind einen Schatz bewachen muss.

 Um 12:30 Uhr kam unsere bestellte Pizza. Mmh, ..lecker!!!

Bei der Abschiedsrunde durfte jedes Kind erzählen, was schön war und was ihm nicht so gut gefallen hat. Pünktlich um 14:00 Uhr kamen die Eltern um ihre müden aber zufriedenen Kinder abzuholen.

  

Das Erzieherteam, Christiane Landeck & Alicia Müller

  

Bilder folgen demnächst...!!! :-)

­